Sie sind hier

Startzeiten für LM Dynamische Kurzwaffe (PP1 etc.)

uhr_2.jpgACHTUNG! Wichtige Hinweise zum Ablauf - bitte lesen!

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

hier kommen die finalen Startzeiten für unsere Landesmeisterschaft Dynamische Kurzwaffe am 29.02.2020 (und 01.03.).  Für einen reibungslosen Ablauf  sind wir unbedingt auf  eure Unterstützung und Pünktlichkeit (Anmeldung  45 Minuten vor eurer ersten Startzeit - gern auch 60 Minuten; Anmeldung ab 09.30 Uhr geöffnet) angewiesen:

Die Starts sind im 10-Minuten-Rhythmus getaktet. Nach der Anmeldung geht ihr direkt zur Fummelzone – dies ist ein separat gekennzeichneter Bereich vor dem Anmeldebüro. Hier legt ihr eure Ausrüstung an (Holster, Brille, Gehörschutz)  und holstert die Waffe.   Die Munition bleibt verpackt in der Tasche!!! Es können auch gern Zieh- und Zielübungen in die gekennzeichnete Richtung gemacht werden.

Danach wechselt ihr gegenüber in den Bereich „ Munitionierung“ .  Dort könnt ihr Magazine oder Speedloader füllen und die für die jeweilige  Disziplin benötigte Munition vollständig am Mann verpacken. KEINE MUNITION/ MAGAZIN  IN DIE WAFFE STECKEN die Waffe wird in diesem Bereich NICHT berührt!

Und zum Schluss holt ihr euch die  Schießscheibe für euren nächsten Start, verseht diese mit einem Scheibenaufkleber (bekommt ihr bei der Anmeldung) und kommt - hinter 20200208_135439937_iOS.jpgdie Startlinie, während das vorherige Rennen noch schießt.  Eure aktuelle Startzeit könnt ihr einer Anzeigtafel im Wartebereich entnehmen.  Nach Beendigung des vorherigen Durchgangs gehen alle  Schützen des aktuellen Rennens UND des Folgerennens gemeinsam  zur Trefferanzeige und tauschen  die Wertungsscheiben aus.

Im Anschluss an euren absolvierten Durchgang  geht Ihr wieder in den Bereich „Aufmunitionierung“, verpackt  die  Restmunition (ohne die Waffe zu berühren!)  im Range Bag und wechselt DANACH in die Fummelzone zum Verpacken der Waffe.

In beiden Bereichen wird eine Aufsichtsperson stehen und euch bei Fragen unterstützen. Dies klingt  alles ziemlich  technisch, hat aber im letzten Jahr schon ausgezeichnet funktioniert und ermöglicht vielen Schützen eine Teilnahme am Wettkampf.